Sie haben in diesem Jahr alle Buchstaben-Graffitis gelesen? Sie haben das eine oder andere Schreibexperiment ausprobiert? Und vielleicht ist dabei bereits eine ganze Geschichte entstanden? Ich gratuliere, nein ich tue mehr, ich applaudiere Ihnen. Seien Sie stolz auf sich und Ihren Mut sich auf Experimente einzulassen. Darum legen Sie nun alle Texte in eine Schublade und nehmen Sie erst in einem Monat wieder heraus. Keine Angst, ich will Ihnen die vielleicht schon liebgewonnene Schreibgewohnheit nicht wieder madig machen. Schreiben Sie so viel Sie wollen - aber neue Geschichten, andere Texte. Denn jedes Werk braucht Zeit zum Reifen. Aber was noch wichtiger ist als Ihren Text zur Ruhe zu legen: Feiern Sie! Gönnen Sie sich ein Schaumbad, gehen Sie mit Ihren Liebsten essen, hören Sie Musik, zünden Sie eine Kerze an und erheben Sie Ihr Glas auf die Welt der Geschichten!

 

PS: Übrigens werde ich 2019 das Gleich tun, wie Sie in diesem Jahr. Ich werde mich, den Gesetzen des automatischen Schreibens folgend, an einem Krimi versuchen. Jede Woche ein Beitrag auf "Hallo" - freuen Sie sich auf dunkle Geheimnisse und ein Experiment als Anschauungsmaterial.