Schön, dass Sie da sind. Meine Worte und ich freuen uns, von Ihnen gelesen zu werden. Ich bin Journalistin, Kommunikationsbeobachterin auf allen Ebenen und Literaturliebhaberin. Sie finden hier Workshopangebote und Texte, die inspirieren wollen. Aber auch kleine Sprachjuwelen, die mir begegnet sind, teile ich mit Ihnen. Lesen Sie einfach weiter…


 

Noch als Teenager habe ich Mani Sokoll beim Open-Air-Kino in Baden erlebt. Jahre später traf ich sie in Leutwil wieder, als sie das Amt einer Gemeinderätin übernahm. Es folgt die Geschichte ihres Weggangs nach Nicaragua. Sie ist für mich eine Frau mit vielen Leben, darum freue ich mich, dass ich Ihr die Frage stellen durfte, was Glück für sie bedeutet.

Glück war und ist für mich eigentlich ein «Un-Wort"», weil so viel hineininterpretiert und davon erwartet wird. Wenn ich Glück höre, sehe ich immer ganz kindlich ein vierblättriges Kleeblatt und bringe es eigentlich nur in Verbindung mit Glücksspielen, Prüfungen oder grad auf den abfahrenden Zug aufspringen. Im Ernst: Ich bevorzuge Zufriedenheit als Lebensgefühl, gespickt mit einzelnen Hochgefühlsmomenten. Diese entstehen dann meist im Kleinen - und im eigenen Innern. Dafür braucht es meine Wahrnehmung, mein «Aufmerksamsein». Eine spontane Begegnung mit viel Gelächter, die Knospe einer Blume im Frühling, eine berührende Szene zwischen Menschen am Bahnhof. Unzählige solche Momente und Situationen bescheren mir ein Hochgefühl.

Obwohl ich diese Zeilen wahrscheinlich vor Jahren genauso geschrieben hätte, bekommen sie noch mehr Kraft, seit ich einige Jahre in Nicaragua gelebt habe. Dort erfuhr ich intensiv die eben beschriebenen Hochgefühlsmomente. Als mir z.B. ein Reifen meines Autos platzte und in Windeseile einige Leute zu Hilfe kamen. Sie wechselten für mich den Reifen und wir feierten bei einer Runde Bier die Solidarität. Wobei das meine Interpretation war, denn für die Anwesenden war das schlicht normal.

Zufriedenheit stellt sich hier in der Schweiz für mich recht schnell ein, da wir schlicht alles haben. Alle Hochgefühlsmomente darüber hinaus basieren auf menschlichen Handlungen und Aktionen.


 

Am 14. Februar war Valentinstag. Googelt man diesen verrät Wikipedia einiges über geschichtliche Hintergründe. Und doch wurde der Tag schon im frühen 19. Jahrhundert schon verkaufstechnisch genutzt. Heute fühle ich mich in den Geschäften von Herzen und Schleifen erschlagen. Die Masse hinterlässt ein ungutes Gefühl. Ich wollte, über meine persönlichen Erfahrungen hinaus, wissen: Was bedeutet Glück in einer Beziehung? Doris Beerli-Keller, die seit über 20 Jahren in ihrer eigenen Praxis Paarberatung, -coaching und -therapie anbietet, hat die verschiedenen Aspekte zusammengefasst.

Glück in einer Beziehung bedeutet, miteinander träumen, mit Leichtigkeit Visionen geniessen. Es bedeutet, Zeit miteinander verbringen, um die Verbindung zu stärken. Jeder muss wissen, dass er sich auf den anderen verlassen kann. Beide Partner sollen sich verstanden fühlen, spüren: Ja, mein Gegenüber kennt mich und nimmt mich als ganzen Menschen, mit allen Besonderheiten, an. Glückliche Paare leben ihre individuelle Erotik und Sinnlichkeit aus. Und nicht zu vergessen: Sie haben gemeinsame Ziele. Sei es die Gründung einer Familie, ein Hausbau, eine Weltreise, ein gemeinsames Hobby oder gemeinsames Lernen.

 

PS: Wer mehr über die vielseitige Arbeit von Doris Beerli-Keller erfahren möchte, einfach auf www.paarcoaching.ch weiterlesen)


 

Martin Heiz ist seit über 30 Jahren Gemeindeammann in Reinach. Ich habe mehr als einmal über die regionalen Projekte geschrieben, und er ist stets auf alle Fragen der Journalisten eingegangen. Heute freue ich mich über seine Antwort auf die Frage: Was ist für Sie Glück?

Gesund zu sein, eine tolle Familie zu haben, die Freude am Leben, daran jeden Tag aufzustehen und Neues zu lernen. Das kann sein, ich gehe zu einer anderen Zeit als gewöhnlich Skifahren und stelle fest, wie sich das Erlebnis ohne Menschengruppen verändert. Kürzlich habe ich von der Konzentrationsmethode eines Zen-Mönches gelesen, der sich gegen Multitasking ausspricht. Nun probiere ich seine Methode für mich aus. Durch Lernen wird man reich an Erfahrung und das macht Spass, macht glücklich.